Atemschutz

.org bietet

Ausbildung

sdownloads mit nützlichen Hilfen für die

Ausbildung

im

Atemschutz

bei der

Feuerwehr

und anderen Hilfsorganisationen. Powerpoitpräsentationen, Filme, Animationen, Studien , Merkblätter, Vorschriften und Vieles mehr stehen für Sie bereit. Wir wünschen Ihnen einen sicheren

Innenangriff

beziehungsweise

Atemschutz

einsatz.

Website design by X-trasoft


Links

Events

Höhenkrichen, 29.06.2013

Fachsymposium Feuerwehr - Thema: Atemschutz

Bild: Feuerwehr Aying, Hartmut Müller-TolkBild: Feuerwehr Aying, Hartmut Müller-TolkBild: Feuerwehr Aying, Hartmut Müller-TolkBild: Feuerwehr Aying, Hartmut Müller-TolkBild: Feuerwehr Aying, Hartmut Müller-TolkBild: Feuerwehr Aying, Hartmut Müller-TolkBild: Feuerwehr Aying, Hartmut Müller-TolkBild: Feuerwehr Aying, Hartmut Müller-Tolk
Im Rahmen der "Safetytour" veranstaltete die Firma S-Gard ein Fachsymposium Atemschutz in Höhenkirchen.
 
Kurzweilige Vorträge rund um die Themen Heißausbildung, Brandphänomene und Schutzkleidung gaben den Teilnehmern die Möglichkeit neue Informationen und Anregungen mitzunehmen.
 
In drei Präsentationen wurde das Konzept der Realbrandausbildung in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Durch engagierte Arbeit gelang es dem dort installierten Arbeitskreis die Ausbildung in Brandübungsanlagen im gesamten Bundesland auf einen einheitlichen Stand zu bringen. Zwischenzeitlich konnten zwei Pilotlehrgänge für Ausbilder durchgeführt werden, die von allen Seiten als äußerst positiv bewertet wurden. Auch die Physiologie und Psychologie in der Realbrandausbildung wurde in Rahmen des Symposiums beleuchtet.
 
Im Vortrag zu Phänomenen der extremen Brandausbreitung waren wertvolle Infos zu Flashover, Backdraft und Rollover enthalten. Durch konkrete Beispiele konnten Vorgehensweisen bei Wohnungs- und Wohnhausbränden von den Teilnehmern beurteilt werden. Von der Erkundung über die Rauchgaskühlung bis hin zur taktischen Ventilation wurden viele Themenbereiche angerissen.
 
Im Segment der Feuerwehrschutzkleidung bietet S-Gard integrierte Rettungsschlaufen an. Bei Arbeiten in absturzgefährdeten Bereichen kann so eine schnelle und einfache Sicherung der eingesetzten Feuerwehrangehörigen sichergestellt werden. In einer sehr praxisnahen Vorstellung dieser Neuerung konnten die Zuhörer die Konzpetion und Anwendung der Rettungsschlaufen erleben.
 
Unter dem Titel "Hält die Schutzkleidung was sie verspricht?" erhielten die Tagungsteilnehmer einen umfangreichen Einblick in die Produktion, Überprüfung und vor allem auch Haltbarkeit von Schutzkleidungsbestandteilen.
 
Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine begleitende Fachausstellung. Neue Produkte aus den Kategeorien "Schutzkleidung" und "Technische Rettung" standen für die Besucher des Symposiums zur Ansicht bereit.

Bericht erstellt von: Michael Brandl
zurück