Atemschutz

.org bietet

Ausbildung

sdownloads mit nützlichen Hilfen für die

Ausbildung

im

Atemschutz

bei der

Feuerwehr

und anderen Hilfsorganisationen. Powerpoitpräsentationen, Filme, Animationen, Studien , Merkblätter, Vorschriften und Vieles mehr stehen für Sie bereit. Wir wünschen Ihnen einen sicheren

Innenangriff

beziehungsweise

Atemschutz

einsatz.

Website design by X-trasoft


Links

Übungsberichte

Freilassing, 05.07.2008

Einsatz von Chemieschutzanzügen mit hydraulischem Rettungssatz


Die jährliche Übung für Träger von Chemieschutzanzügen erfordert immer neue, interessante Übungsszenarien. Die Atemschutz- und Gefahrgutausbilder der Feuerwehr Freilassing entschlossen sich heuer zu einer Übung, bei der ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und Gefahrgut-LKW angenommen wurde. Zur Abarbeitung der Übung wurden nur Atemschutzgeräteträger unter CSA sowie ein Gruppenführer eingesetzt. Auf eine Absperrung des Einsatzbereichs wurde zugunsten der möglichst umfangreichen Tätigkeit unter CSA verzichtet. Sämtliche Geräte mussten durch die CSA-Trupps aus dem bereitstehen Rüstwagen entnommen werden.

Zu Beginn der Übung bot sich folgendes Bild:

- PKW mit eingeklemmter Person unter ausgeklappter Hebebühne des LKW
- Auslaufender, zunächst unbekannter Gefahrstoff auf der Ladefläche des LKW

Die bereits ausgerüsteten CSA-Trupps wurden mit verschiedenen Aufgaben betraut. So wurde der erste vorgehende Trupp zur Erkundung an den PKW geschickt, um den Zustand und die Befreiungsmöglichkeiten der eingeklemmten Person zu erkunden. Ein zweiter Trupp ging auf die Ladefläche des LKW vor, um den Flüssigkeitsaustritt näher zu lokalisieren und Erstmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung einzuleiten. Ein dritter Trupp unter Chemieschutzanzügen errichtete zwischenzeitlich die „Geräteablage Verkehrsunfall“ um hydraulisches Rettungsgerät und weitere Werkzeuge zur Verfügung zu haben.

Nach einer Crash-Rettung der im Fahrzeug befindlichen Person und der Sicherung des geborstenen Gefahrgutfasses wurden Ladepapiere aus dem verunfallten LKW gesichert.

Im weiteren Übungsverlauf hatten alle CSA-Träger die Möglichkeit den Umgang mit Rettungsschere, -spreizer und –zylinder zu üben. Hierzu wurde das Fahrzeug von seinen Scheiben befreit und sicher unterbaut.

Folgende Faktoren erschwerten den Einsatz von Rettungsgeräten unter CSA:

- Eingeschränktes bzw. verzerrtes Blickfeld

- Eingeschränktes Tastgefühl (vor allem beim Entladen der Gerätschaften aus deren Halterungen)

- Körperlich schwere Arbeit unter CSA mit den hydraulischen Rettungsgeräten

- Scharfe Kanten am bearbeiteten Unfallfahrzeug

- Eingeschränkte Verständigungsmöglichkeiten

In einer anschließenden Besprechung hatten sowohl Teilnehmer, als auch Ausbilder die Möglichkeit zum Feedback. Dabei wurden verrichtet Einsatztätigkeiten und etwaige Verbesserungsmöglichkeiten durchgesprochen. Besonders eindrucksvoll konnten die Teilnehmer die Erschwernisse unter CSA wahrnehmen – alltägliche Feuerwehrtätigkeiten, wie das Entladen eines Fahrzeugs oder der Umgang mit dem hydraulischen Rettungssatz werden unter CSA zur anspruchsvollen Herausforderung.




Ausbildungsstätte: Feuerwehr Freilassing
Kontakt: m.brandl@atemschutz.org

Bericht erstellt von: Michael Brandl
zurück